Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Landtagswahlen Thüringens Grüne sind bereit für Rot-Rot-Grün

Halle (ots) - Die Grünen in Thüringen streben eine rot-rot-grüne Koalition an. "Wir werden in die Verhandlungen mit dem festen Ziel gehen, eine rot-rot-grüne Koalition zustande zu bringen", sagte der Landesvorsitzende Dieter Lauinger der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe) vor den für diesen Donnerstag geplanten ersten Sondierungsgesprächen. "24 Jahre CDU-Herrschaft sind genug. Und wir sehen keinen Sinn darin, uns an einer Regierung zu beteiligen, die eine eigene Mehrheit hat." Gemeint ist die so genannte Afghanistan-Koalition aus CDU, SPD und Grünen. Lauinger zeigte sich außerdem überzeugt: "Wenn wir in Koalitionsverhandlungen ein Ergebnis erzielen, das von allen Abgeordneten mitgetragen wird, dann wird keiner heimlich ein Nein-Kreuz machen." Ohnehin seien die Mehrheitsverhältnisse auch in anderen Landtagen knapp, so in Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. "Das ist keine ungewöhnliche Konstellation, so dass man sagen könnte: Das hat's ja noch nie gegeben." Der Grünen-Chef betonte allerdings: "Wenn es kein symbolisches Bekenntnis zu dem gibt, was vielen unseren Mitgliedern in der DDR an Unrecht geschehen ist, dann wird es schwierig. Aber es ist jetzt auch nicht so, dass die Linke das nicht weiß. Und von Bodo Ramelow ist bekannt, dass er sagt, natürlich müssen wir uns auch damit auseinandersetzen." Ähnlich hatte sich zuvor bereits die grüne Fraktionsvorsitzende Anja Siegesmund geäußert. Die Grünen stellen im neuen Thüringer Landtag sechs Abgeordnete.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: