Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kultur/Mitteldeutschland Supermarkt-Projekt in Wörlitz ist vom Tisch. Kulturstiftung Dessau-Wörlitz erwirbt das Grundstück

Halle (ots) - Überraschende Wendung im Streit um einen geplanten Supermarkt in der Ortsmitte von Wörlitz (Landkreis Wittenberg), der am Rand des Unesco-Weltkulturerbes und in Sichtweite des gerade erst restaurierten historischen Gasthauses "Eichenkranz" gebaut werden sollte: Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat am Mittwoch den Kaufvertrag für das fragliche Grundstück unterzeichnet. Das berichtet die in Halle (Saale) erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). Damit kommt dem Blatt zufolge die Edeka-Gruppe nicht zum Zuge, die sich allerdings von dem Vorhaben bereits zurückgezogen hatte, wohl aus betriebswirtschaftlichen Erwägungen, wie es in Wörlitz heißt. Die Kulturstiftung bezahlt den niedrigen sechsstelligen Kaufpreis aus eigenen Rücklagen, wie Direktor Thomas Weiß der "Mitteldeutschen Zeitung" sagte. Dazu sei sie aufgrund einer etwas verbesserten Haushaltssituation in der Lage. Die Verkäuferseite war eine Gesellschaftergruppe, der auch Ortsbürgermeister Horst Schröter angehörte. Der Preis, sagte Weiß, habe offenbar der ursprünglichen Investition der Gesellschafter entsprochen. Die Pläne für den Supermarkt waren nicht nur wegen der Lage, sondern auch wegen der vorgelegten Entwürfe umstritten. Die Stiftung, kündigte er an, wolle das Grundstück als Freifläche erhalten und im Sinne seiner historischen Nutzung mit Obstbäumen bepflanzen. Es werde keinerlei Bebauung geben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: