Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Kommentar zur Schwimm-EM

Halle (ots) - Sechs Medaillen haben die Beckenschwimmer dank solcher Einzelkönner wie Paul Biedermann erkämpft - Mission erfüllt. Angesichts des holprigen Beginns ist das tatsächlich ein kleiner Achtungserfolg. Nach der Nullnummer bei Olympia 2012 und nur einmal Silber letztes Jahr bei der WM vermittelt diese EM dem Fan hierzulande, dass die rasante Talfahrt abgebremst und das abflachende Interesse an der olympischen Kernsportart wieder angefacht werden konnte. Denn das Fernsehen hat ausführlich berichtet und die Tribünen waren meist gut gefüllt. Und doch ist Euphorie Fehl am Platz. Wer in Europa Spitze ist, zählt nicht automatisch zu den Besten weltweit. Das verrät der Blick auf die Ranglisten. Was die Medaillen wert sind, wird sich nächstes Jahr zeigen bei der WM in Kasan und 2016 bei Olympia in Rio

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: