Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Ukraine

Halle (ots) - Sollte Poroschenko also auf die Idee kommen, Merkel wieder mit der Forderung nach Waffenlieferungen oder logistischer Unterstützung der Armee zu konfrontieren, wird er sich eine Ablehnung einhandeln - oder Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) könnte seine Bemühungen einstellen, den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland doch noch irgendwie einzugrenzen. Sollte die Kanzlerin nun von der Telefon- zur Reisediplomatie übergehen, läge nach den Besuchen in Riga und Kiew das nächste Ziel nahe: Moskau. Die Bundesregierung zeigt derzeit jenseits aller Debatten über Waffenlieferungen und Militäreinsätze, was sie unter internationaler Verantwortung versteht: diplomatische Führung und Krisenmanagement.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: