Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Irak-Krise Linksfraktionsvize Korte nimmt Gysi in der Debatte um Waffenlieferungen an die Kurden in Schutz

Halle (ots) - Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Jan Korte, hat Fraktionschef Gregor Gysi gegen Kritik aus den eigenen Reihen wegen seines Plädoyers für Waffenlieferungen an die irakischen Kurden in Schutz genommen. "Es gibt eine internationale Debatte darüber, was man konkret tun kann", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch). "In diesem Zusammenhang sind die Überlegungen Gregor Gysis gerechtfertigt und sinnvoll." Korte fügte mit Blick auf die Kurden und die von der Terrororganisation vor allem bedrängten Jesiden hinzu: "Der Selbstverteidigungskampf muss unterstützt werden. Die irakische Armee und die Kurden sind dazu völkerrechtlich legitimiert. Daher muss gefragt werden, ob sie auch ausreichend ausgerüstet sind." Gysis Vorstoß war in der Linken zuvor auf einhellige Kritik gestoßen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: