Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Israel/Gazastreifen

Halle (ots) - Es kann nicht sein, dass die Bundesrepublik aus historischer Verantwortung zu Verbrechen wie jenen im Gazastreifen schweigt und damit seine heutige Verantwortung vergisst. Nein, wir wollen keine Vergleiche ziehen zwischen den Holocaust-Verbrechen der Deutschen und Taten, die Nachkommen der Überlebenden heute begehen. Nichts wäre falscher als das. Das Problem ist, dass jüngeren Menschen in Deutschland, und zumal jenen aus der muslimischen Gemeinschaft, immer schwerer zu vermitteln ist, warum die Deutschen den Umgang mit ihrer eigenen Vergangenheit und die daraus erwachsene Solidarität mit Israel so hervorheben, die schreiende Unterdrückung ihrer arabischen Landsleute und muslimischen Glaubensbrüder in Gaza und im Westjordanland aber beschweigen. Wenn man nach Ursachen für Antisemitismus in diesen Bevölkerungsgruppen sucht, hier ist eine Erklärung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: