Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Krankenstand bei Landesbediensteten in Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Nicht normal ist das Ausmaß des Krankenstandes in der Landesverwaltung. Woran liegt das? Das steigende Durchschnittsalter dürfte tatsächlich ein Grund sein. Und das Durchschnittsalter steigt, weil das Land seit Jahren Stellen abbaut und in viel kleinerem Umfang junge Leute einstellt. Alleine seit 2010 ist die Zahl der Landesbediensteten um gut 3 500 auf 48 300 gesunken. Der Stellenabbau ist grundsätzlich richtig, weil Sachsen-Anhalt im Ländervergleich mehr Personal hat, doch die Folgen für die Mitarbeiter sind unangenehm. Der öffentliche Dienst - da müssen die Kommunen zugerechnet werden - bleibt eine Dauerbaustelle.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: