Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Verfassungsschutzbericht Sachsen-Anhalt Zahl gewaltbereiter Neonazis ist gestiegen

Halle (ots) - In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Rechtsextremisten im vergangenen Jahr erneut angestiegen. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Vor allem bei den zum Teil gewaltbereiten, organisierten Neonazis sei ein Zuwachs von 100 auf 430 zu verzeichnen, heißt es im aktuellen Verfassungsschutz-bericht, den Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) heute im Kabinett vorstellen will. Die Gesamtzahl aller Rechtsextremen im Land wird mit 1 400 angegeben. "Ein Rückgang des rechtsextremistischen Personen-potenzials ist leider nicht absehbar, wir müssen sogar einen Anstieg feststellen", schreibt Stahlknecht im Vorwort des Berichts. Schwerpunkt seien die gewaltorientierten Rechtsextremisten. Auch die Zahl der subkulturell und kaum organisierten Rechtsextremisten nahm laut Verfassungsschutz um 50 zu und umfasst jetzt 830 Personen. Dieser Gruppe sei der "weit überwiegende Teil der Straf- und Gewalttäter" zuzurechnen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: