Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Umweltschutz Landesbehörden: Vorfahrt für Öko-Autos

Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Landesregierung und die Landesverwaltung sollen künftig ökologischer auf vier Rädern unterwegs sein. Dafür dürfen die Ressorts künftig sogar mehr Geld ausgeben. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstag-Ausgabe). 40 Prozent mehr als bislang üblich darf der Kauf eines Dienstwagens zu Buche schlagen, wenn dieser mit einem alternativen Antrieb basierend auf Strom, Gas, Alkohol oder mit einem Hybridmotor ausgerüstet ist. So steht es in der neuen Dienstwagen-Richtlinie aus dem Finanzministerium. "Wir wollen damit zum einen die Regelung zur Nutzung eines Dienstwagens vereinfachen und gleichzeitig ökologische Konzepte bei Anschaffung und Nutzung berücksichtigen", sagte der zuständige Finanzstaatssekretär Jörg Felgner (SPD) der MZ. Und er räumt ein, dass Anschaffungskosten von bis zu 40 Prozent mehr "in der Tat eine ganze Menge sind". In Zeiten des Klimawandels "muss sich aber auch die Landesregierung ihrer Verantwortung stellen".

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: