Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Ukraine und Nato

Halle (ots) - Dass die Krim-Krise im Baltikum oder in Polen anders wahrgenommen wird als in Deutschland, ist zwar richtig. Man kann es auch nicht, wie Russland es gerne tut, allein der Nato ankreiden, dass sie seit dem Mauerfall 1989 so sehr gewachsen ist. Viele Osteuropäer wollten selbst in die Nato - und zwar aufgrund der historischen Erfahrung mit der Sowjetunion. Freilich macht es keinen Sinn, das militärische Agieren der Russen auf der Krim militärisch zu beantworten. Das bringt nur die unnötige Gefahr einer Eskalation mit sich, die doch vermieden soll. Greift Moskau über die Krim hinaus etwa auf die Ostukraine, herrscht eine andere Lage. Aber erst dann.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: