Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Windows XP

Halle (ots) - Das finanzielle Argument kann nicht überzeugen. Denn zum einen auf den angespannten Haushalt zu deuten und zum anderen einen kosten-pflichtigen Dienstleistungsvertrag mit Microsoft ins Auge zu fassen, kommt merkwürdig inkonsequent daher. Und auch der Verweis auf die bisher funktionierende Firewall ist eher fadenscheinig. Der Angriff eines Jugendlichen, der das komplette Landesportal lahmlegte, hat zwar nicht direkt mit Windows XP zu tun - zeigt aber, wie anfällig veraltete Software ist. Insofern stehen der IT des Landes schwere Zeiten ins Haus. Falls es wirklich noch länger dauern sollte, alle Computer der Verwaltung umzustellen, ist dies eine glatte Einladung für digitale Bösewichte aller Art, die Löcher des Käses zu Scheunentoren aufzubohren. Dann wäre eine abgestürzte Webseite noch das kleinste Problem.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: