Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Tourismus in Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Schlechtes Wetter und das Hochwasser hätten Sachsen-Anhalt die Tourismus-Bilanz verhagelt. Sagt der Wirtschaftsminister. Doch damit macht es sich Hartmut Möllring zu einfach. Seit langem benennen Experten die grundsätzlichen Schwächen Sachsen-Anhalts: Das Land hat - trotz Potenzials - ein Bekanntheitsproblem. Zudem fehlt weiter eine Gesamtstrategie. Nur Plakate zu kleben, reicht nicht aus, um mehr Menschen anzulocken. Trotz der Defizite gibt Möllring ein ehrgeiziges Ziel aus. Die Zahl der Übernachtungen soll bis 2020 die Marke von acht Millionen übertreffen. Das Problem: Neue Konzepte, mit denen das erreicht werden kann, hat Möllring bislang nicht auf den Tisch gelegt. Die beiden Säulen "Natur und Aktiv" sowie "Städte und Kultur" jedenfalls sind weder neu noch konkret.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: