Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Affäre Edathy Unionsinnenpolitiker Bosbach kritisiert niedersächsische Justizministerin

Halle (ots) - Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) kritisiert. Grund ist ihre Weigerung, bei der gestrigen Sondersitzung des Bundestags-Innenausschusses zur Edathy-Affäre zu erscheinen. "Die Sondersitzung ist von Bündnis 90/Die Grünen beantragt worden, weil noch viele Punkte zu klären sind - vor allen Dingen hinsichtlich des Ermittlungsverfahrens gegen Herrn Edathy in Niedersachsen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Und es ist schon erstaunlich, dass bei diesem Sachverhalt ausgerechnet die grüne Justizministerin nicht in den Ausschuss gekommen ist und statt dessen ihren Staatssekretär angeboten hat." Bosbach will dies nicht auf sich beruhen lassen. "Wir sind fraktionsübergreifend der Meinung, dass die Justizministerin selbst kommen sollte", erklärte er dem Blatt. "Und deshalb werde ich sie für die nächste reguläre Sitzung erneut einladen."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: