Mitteldeutsche Zeitung: zu Waffenlobby/USA

Halle (ots) - Gegen böse Menschen mit Waffen helfen nur gute Menschen mit Waffen, sagte NRA-Chef Wayne LaPierre und forderte, bewaffnetes Wachpersonal zur Abschreckung von Amokläufern in allen Schulen der USA zu postieren. Dazu noch eine Datenbank, in der Menschen mit psychischen Problemen erfasst werden - und schon sei es getan. Doch Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf Newtown sein. Es braucht vielmehr neue Regeln in Amerika, die den Zugang zu Schusswaffen aller Art erschweren. Die Waffen-Lobbyisten von der NRA werden dabei nicht hilfreich sein. Sie sind nicht interessiert an einer Lösung des Problems. Sie wollen nur den eigenen Fetisch pflegen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Das könnte Sie auch interessieren: