Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Urteil gegen Dynamo Dresden

Halle (ots) - Das Urteil ist in seiner Härte beispiellos im deutschen Fußball und es zeigt die Bredouille, in der sich die Sportgerichte befinden. Einerseits sind natürlich die Fußballvereine verantwortlich für das, was in ihrem Umfeld passiert. Andererseits aber sind die Krawallmacher derart gut organisiert, dass Sportvereine in ihren kleinen Strukturen dem überhaupt nicht mehr gewachsen sein können. Wie also richtig urteilen? Den ganzen Verein aussperren? Nur die Fans? Das Schwierige an so einem Urteil ist, dass es immer auch die Falschen trifft. Die DFB-Richter mussten ein Zeichen setzen. Das ist nachvollziehbar. Gleichwohl führt das Urteil leider vor Augen, dass der DFB ziemlich hilflos agiert. Wer einen Verein so hart aburteilt, muss wissen, dass er damit Gesamtstrukturen gefährdet - mit allem, was etwa im Nachwuchs dranhängt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: