Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Integrationsdebatte

Halle (ots) - Der türkische Premier Reccep Tayyip Erdogan fand die Niederlage von Nuri gegen Mesut wenig lustig. Trotzdem ist er dafür, dass Spieler für das Land antreten, in dem sie lebten. Özil ist gerade nach Spanien gezogen. Ja, in der aktuellen Integrationsdebatte verlieren auch hoch mögende Herrschaften leicht mal den Überblick. Das gilt auch für Bayerns Ministerpräsidenten. Horst Seehofer fordert einen Zuzugsstopp für Menschen aus "anderen Kulturkreisen". Dabei bereiten die Probleme eher im hiesigen Kulturkreis geborene junge Männer. Aber um die Sache geht es dem CSU-Chef auch nicht. Er will einen starken Spruch machen, zeigen, dass er die Angst vieler Menschen vor Überfremdung ernst nimmt. Und wenn er sie dadurch schürt? Auch gut, mag er sagen, Hauptsache, die Leut' wählen mich deshalb.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: