Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Rente mit 67 Sachsen-Anhalts Finanzminister Bullerjahn kritisiert vorgeschlagenen Kompromiss

Halle (ots) - Der Finanzminister von Sachsen-Anhalt, Jens Bullerjahn, hat den von SPD-Chef Sigmar Gabriel vorgeschlagenen Kompromiss im innerparteilichen Streit um die Rente mit 67 kritisiert. Er könne der Idee nicht folgen, den Einstieg in die Neuregelung erst dann vorzunehmen, wenn die Hälfte der 60- bis 64jährigen sozialversicherungspflichtig beschäftigt sei, sagt der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2011 der "Mitteldeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Er sei dagegen für ein festes Datum: "Das ist besser für die Planung der Menschen und die politische Verlässlichkeit der SPD". Bullerahn begrüßte jedoch, da daran festgehalten werden solle, die Reform im vollen Umfang im Jahr 2029 in Kraft treten zu lassen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: