Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Bundeswehr CSU gegen übereilte Festlegungen zur Zukunft der Wehrpflicht

Halle (ots) - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat betont, dass seine Partei einer Aussetzung der Wehrpflicht offen gegenüber steht. "Eine Strukturreform ist notwendig, um die Bundeswehr schlagkräftig, modern und für die Herausforderungen der Zukunft optimal aufzustellen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe), fügte aber hinzu: "Die Frage der Wehrpflicht kann nur im Rahmen einer Strukturreform erörtert werden und nicht isoliert davon. Wir werden in den kommenden Monaten sehr sorgfältig und intensiv auch in unserer Partei diskutieren - ergebnisoffen und ohne Vorfestlegungen." Zuletzt hatte der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer das Eintreten von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) für die Aussetzung der Wehrpflicht mehrfach kritisiert. Die Entscheidung soll auf einem Parteitag fallen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: