Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu NRW

Halle (ots) - An raschen Neuwahlen kann die Opposition selbst zur Zeit kein Interesse haben: Die Liberalen könnten den Wiedereinzug ins Parlament verfehlen und die CDU ist ohne echte Führungsfigur. Kraft wird deshalb ihr Heil in pragmatischer Sachpolitik suchen, um nicht nur bei der Linken Mehrheitsbeschaffer zu finden. Es ist ein Experiment mit ungewissem Ausgang. Aber ein Fünfparteiensystem legt neue Konstellationen nahe. Man sollte sie testen, um die Demokratie lebendig zu halten.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: