Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Griechenland-Hilfen

Halle (ots) - Ob Griechenland die in Aussicht gestellten Kredite wird zurückzahlen können, vermag niemand mit Gewissheit zu sagen. Dafür stehen die Chancen besser, als das griechische Schuldengebirge befürchten lassen könnte: Vom Internationalen Währungsfonds kontrollierte Sanierungsprogramme haben Staatsbankrotte bisher fast immer abwenden können. Und die griechische Regierung ist zu drastischen Sparmaßnahmen entschlossen. So könnten die Euros an Athen in einigen Jahren gut verzinst mit Gewinn zurückfließen. Darauf bauen aber sollte die Bundesregierung nicht. Am Donnerstag wird die Steuerschätzung ausweisen, dass für die geplanten Steuersenkungen in Höhe von 16 Milliarden Euro jährlich schlicht kein Geld da ist, zumal die Schuldenbremse im Grundgesetz den finanziellen Spielraum zusätzlich einschränkt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: