Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Kriminalstatistik

Halle (ots) - Es war eigentlich klar, dass es nach dem Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien im Jahr 2007 zu verschärfter, professionell organisierter Bandenkriminalität in Deutschland kommen würde. Eigentlich. Dennoch werden nach und nach insgesamt 2500 Bundespolizisten von den Ostgrenzen Deutschlands abgezogen - allen Warnungen von Experten zum Trotz. Auch die Verunsicherung der Menschen in den Grenzregionen wurde nicht wirklich ernst genommen. Ohne Panikmache gilt es nun, die Realitäten der EU-Osterweiterung zur Kenntnis zu nehmen und darauf zu reagieren - etwa mit mehr Personal für grenznahe Polizei- und Zollkontrollen. Im Mai will der Bundesinnenminister seine Kriminalitätsstatistik vorstellen. Spätestens dann muss er Farbe bekennen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300
Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: