Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Führerschein-Urteil

    Halle (ots) - Wer keinen echten Wohnsitz im Führerschein-Land und also gemogelt hat, dessen Papiere werden daheim nicht anerkannt. Es ist gut, dass sich die Richter da nicht im anfänglichen EU-Paragrafenwirrwar verirrt haben. Das Urteil reiht sich jedenfalls ein in den Trend zu europaweiten Verkehrs-Regelungen, die ein Umgehen nationaler Standards immer schwerer machen. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass im Ausland vergebene Knöllchen im Heimatland vollstreckt werden können. Die Ampel springt auf Rot: Das EU-Paradies für Verkehrssünder wird geschlossen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: