Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Afghanistan-Konferenz

    Halle (ots) - Niemand kann ausschließen, dass sich in Afghanistan das eine oder andere noch zum Besseren wendet. Doch eine realistische Strategie, in der die Mittel den Zielen angepasst sind, die gibt es unverändert nicht. So sollen die afghanischen Sicherheitskräfte ertüchtigt werden, Mitte des Jahrzehnts selbst für Stabilität zu sorgen. Doch warum sollte ihnen je gelingen, was einer bestens ausgerüsteten Streitmacht aus aller Herren Länder nicht gelingt? Welcher staatlichen Autorität wird sie verpflichtet sein, wo doch die Autorität des Präsidenten Hamid Karsai bis heute kaum über die Hauptstadt hinausreicht? Auch das Konzept der Aussöhnung mit den gemäßigten Taliban lässt Fragen offen. Wer unterscheidet denn die netten von den bösen Taliban?

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: