Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Defizite in der Ausbildung Wirtschaft in Sachsen-Anhalt beklagt Bildungsdefizite

    Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Wirtschaft hat erhebliche Defizite in der Ausbildung von Schülern und Studenten beklagt. Handwerk und Industrie kritisieren nach Angaben von Wirtschaftsminister Reiner Haseloff (CDU) vor allem zwei Dinge: Die fehlende Praxisnähe in den Sekundarschulen, was zu extrem hohen Abbrecherzahlen bei der Lehrlingsausbildung führe. Und die unterdurchschnittliche Ausbildung von Ingenieuren an den Hochschulen, die einen eklatanten Fachkräfte-Mangel nach sich ziehe. Dies sagte Haseloff der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe). Zuvor hatte er Gespräche mit Unternehmensführern geführt. Haseloff sprach sich daher für einen deutlich ausgeweiteten Schulunterricht in Betrieben und eine Struktur- und Standortdebatte im Hochschulbereich aus. "Fakt ist, dass wir die Proportionierung einzelner Studiengänge nachjustieren müssen", sagte er. So sollte es mehr Ingenieur-Studienplätze geben.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: