Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Familienreport

    Halle (ots) - Der Familienreport 2009 enthält sehr viele Zahlen, Schaubilder und Tabellen. Trocken Brot, möchte man meinen. Bei genauem Hinsehen aber erzählen die Daten eine Geschichte. Sie handelt von einem kulturellen Wandel. Von der Akzeptanz anderer Familienformen, vom Wunsch nach Hingabe und Verantwortung für Kinder, von beruflich erfolgreichen Müttern, Brut pflegenden Vätern und wirtschaftlichen Wachstumschancen. Die Datenlage weist darauf hin, dass die deutsche Bevölkerung ideologisch gefärbte Auseinandersetzungen überwunden hat. Heute ist es nicht so wichtig, ob Mama und Papa verheiratet sind. Auch Alleinerziehende und gleichgeschlechtliche Partnerschaften werden in der Bevölkerung zunehmend als Familie akzeptiert, sofern Kinder vorhanden sind. Damit geht einher, dass große Mehrheiten den Wert der Familie so hoch schätzen wie nie zuvor.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: