Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Israel

    Halle (ots) - Livni sollte sich nicht zu sicher sein, dass ihre Kadima-Partei die Wahl als stärkste Kraft gewinnt. Sympathie in den Medien ist kein Garant für Wählerstimmen. Israel ist immer über die Frage von Sicherheit und Bedrohung geeint worden. Je näher der Wahltag rückt, umso deutlicher wird sich das zeigen. Im Zweifelsfall punktet dann der Politiker, der eine harte Hand gegen die Palästinenser und einen gebremsten Rückzug aus den besetzten Gebieten propagiert. Für Livnis Ehrlichkeit wird das die Messlatte.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: