Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur SPD

    Halle (ots) - Entscheidend wird jetzt sein, wie glaubwürdig und wie schnell die SPD diesen neuerlichen Schwenk vermittelt. Bis zur bayerischen Landtagswahl in drei Wochen dürfte das kaum gelingen. Die Parteistrategen sollten die Zeit bis dahin nutzen, Erklärungsmuster für ein desaströses Abschneiden zu formulieren.

    Schaffen es die Sozialdemokraten aber bis zum Sommer des nächsten Jahres, den Wildwuchs konkurrierender Heilsbotschaften zu kappen und wieder einheitlich aufzutreten, könnten die Wahlen in Sachsen, Thüringen und im Saarland für die SPD glimpflicher ausgehen, als jetzt absehbar ist. Bis zur Bundestagswahl ist es dann nicht mehr weit. Die Signale aus diesen drei Bundesländern werden deshalb umso deutlicher in die Nation ausstrahlen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: