Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Absturz in Madrid

Halle (ots) - Der Rauch über der Unglücksstelle auf dem Flughafen von Madrid hatte sich noch nicht verzogen, schon schossen die Spekulationen ins Kraut. War das Flugzeug zu alt? Hätte die Maschine, nachdem es zuvor technische Probleme gab, überhaupt starten dürfen? Und warum ließ der Pilot Passagiere, die zwischen den beiden Startversuchen aussteigen wollten, nicht mehr hinaus? Angesichts der 153 Todesopfer müssen diese Fragen deutlich gestellt werden. Doch vorsichtig sollte man mit schnellen Antworten sein. Statt der Spekulationen braucht es jetzt vor allem Geduld. Die Experten müssen die Details der Katastrophe klären. Daran sind auch die Fluggesellschaften interessiert. Denn einen Vertrauensverlust können sie sich nicht leisten. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: