Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Merkel in Sotschi

    Halle (ots) - Merkel ist ihrer Linie treu geblieben, hat sich nicht gescheut, auch öffentlich den Einsatz russischer Truppen in Georgien teilweise "unverhältnismäßig" zu nennen. Als Vertreterin eines Europas, das über die Eskalation in der Region entsetzt ist, blieb ihr nichts anderes übrig. Das hat mit Schuldzuweisung nichts zu tun. Erschwert wurde das Gespräch von Sotschi allerdings durch die Unterzeichnung eines Vertrages zum Aufbau der amerikanischen Raketenabwehr auch in Polen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: