Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Debatte um Mindestlöhne

Halle (ots) - Es wäre zweifellos eine schöne Sache, wenn jeder allein von seiner Hände Arbeit ein sicheres Auskommen hätte. Darauf zielen Sozialdemokraten und Gewerkschafter gleichermaßen. Und nach der Einigung über die Baumindestlöhne fühlen sie sich noch bestärkt. Doch es sind ernste Zweifel angebracht, ob sich die gewollte soziale Wohltat weiterer auskömmlicher Mindestlöhne auch als solche erweist. Denn die geplante Verordnung von Mindestlöhnen hat vor allem ein Problem: das rechte Maß zu finden. Wenn es, wie im Baugewerbe, von den Tarifparteien gemeinsam gefunden wird, ist dagegen nichts einzuwenden. Dass dabei wirtschaftliche Grenzen beachtet werden müssen, hat die aktuelle Runde gezeigt, die erst durch einen Schlichter zum Ergebnis kam. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: