Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bundestag/Wohn-Riester

Halle (ots) - Die eigenen vier Wände sind für die meisten Deutschen immer noch die liebste Altersvorsorge. Im Alter mietfrei zu wohnen beruhigt und diszipliniert in den Jahren zuvor so manchen unnötigen Ausgabenwunsch, der dem großen Ziel im Wege stehen könnte. Dem trägt die Einführung einer "Wohn-Riester-Förderung" Rechnung. Endlich, muss man wohl hinzufügen. Denn es ist für viele Arbeitnehmer, zumal wenn sie Kinder haben, nicht leicht, neben den laufenden Verpflichtungen sowohl für eine private Riester-Rente als auch den Erwerb von Wohneigentum Geld beiseite zu legen. Dieser Zielkonflikt ist nun gelöst. Trotzdem sind die Regeln noch kompliziert genug. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: