Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Cornelia Pieper Pieper lehnt Koalitionsaussage vor Wahl ab

    Halle (ots) - Geht es nach der stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Cornelia Pieper, dann werden die Liberalen im Herbst kommenden Jahres ohne eine konkrete Koalitionsaussage in den Bundestagswahlkampf ziehen. "Die FDP ist eine eigenständige Partei mit einem attraktiven Programm. Wir brauchen anderen Parteien nicht hinterherzulaufen", so Pieper in einem Gespräch mit der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. "Ich bin gegen eine Koalitionsaussage." Man müsse nach der Wahl zu Gesprächen mit allen demokratischen Parteien bereit sein. "Ich könnte mir auf Bundesebene auch vorstellen, es unter bestimmten Bedingungen mit den Grünen zu versuchen", sagte Pieper.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: