Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Flugaffäre von Minister Gabriel Mitteldeutsche Zeitung: Katherina Reiche zieht Aussagen zurück - Bitte nicht verwenden

Halle (ots) - Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche, zieht ihre in der "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe) gemachten kritischen Aussagen über Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) wegen eines Mallorca-Fluges in einer Dienstmaschine zurück. Bitte verwenden Sie die folgende Meldung nicht mehr: Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche, hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) wegen seines Mallorca-Fluges in einer Dienstmaschine kritisiert. "Das ist eine peinliche Angelegenheit und ein Tritt ins Fettnäpfchen", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). "Wenn man mit der moralischen Keule Klimaschutz predigt, sollte sich das Tun sehr eng an das halten, was man in der Öffentlichkeit sagt. Es bedarf noch einiger Erklärungen, um das Ganze gerade zu rücken." Reiche fuhr fort: "Ich will jedem Minister zugestehen, dass er ein enges Zeitkorsett hat. Auf der anderen Seite agiert Gabriel mit einem hohen Maß an Populismus. Umso vorsichtiger muss er halt sein. Hier ist er unter der Latte durchgekrochen." Die meisten Minister flögen bei ähnlichen Angelegenheiten mit Linienmaschinen. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: