Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Arbeitsmarktreform

Halle (ots) - Der Erwartungsdruck steigt. Tag für Tag findet sich ein anderer führender Kopf der Großen Koalition, der eine Verlängerung des Arbeitslosengeldes I nicht nur für wünschenswert, sondern auch für finanzierbar hält. Die Bundesagentur für Arbeit verfügt offensichtlich über so hohe Einnahmen, dass der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung trotzdem auf 3,5 Prozent gesenkt werden kann. Aber diese beste alle Welten, in der Wohltaten verteilt werden können, die anscheinend nichts kosten, wird nicht von Dauer sein.Nach dem Aufschwung ist vor dem Abschwung. Und dann sollten die Staatsausgaben nicht gleich wieder aus dem Ruder laufen. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345/565-4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: