Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu höheren Bußgeldern

    Halle (ots) - Richtig ist es, Vergehen wie extremes Rasen und Drängeln sowie schwere Trunkenheits- und Drogenfahrten auch schwer zu bestrafen. Solche Verhaltensweisen gefährden die Gesundheit und das Leben anderer. Unverhältnismäßig indes sind Ansätze, etwa das Falschparken drastisch schärfer zu ahnden. Der Vorwurf der Wegelagerei lässt sich nicht vom Tisch wischen, zumal hartnäckige Parksünder bereits heute mit Punkten und Fahrverboten bestraft werden können. Generell in Frage steht allerdings, ob höhere Strafen auch wirklich abschrecken. Ihre bloße Existenz allein reicht nicht, solange der Kontrolldruck nicht erhöht wird. Mag das beim ruhenden Verkehr noch annähernd funktionieren, bleiben im fließenden Verkehr zu viele Sünden ungeahndet.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345/565-4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: