Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Friedensnobelpreis Blüm befürwortet Kohl-Nominierung

    Halle (ots) - Der frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) hat sich für die Verleihung des Friedensnobelpreises an Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) ausgesprochen. "Helmut Kohl soll den Friedensnobelpreis bekommen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Denn er hat große Verdienste um Deutschland und Europa." Blüm schloss sich damit der Forderung des ehemaligen russischen Präsidenten Michail Gorbatschow an. Dieser hatte einen entsprechenden Brief an das Nobelpreis-Komitee in Oslo geschrieben.

    Blüm gehörte als einziger Minister während Kohls gesamter 16-jähriger Amtszeit der Bundesregierung an. Nach der CDU-Spendenaffäre 1999 ging er allerdings auf Distanz zu ihm. Blüm warf Kohl vor, die Namen der anonymen Spender nicht bekannt gegeben zu haben. Damit schade er dem Ansehen der Union.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4307

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: