Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Vorbilder aus der Lausitz Möldner-Schmidt und Harting sorgen für Glanz auf dem Weg nach Rio

Cottbus (ots) - Die Bühne in Baden-Baden war riesengroß - und die Lausitz legte eine überzeugende Vorstellung hin. Bei der Wahl der deutschen "Sportler des Jahres" durfte sich mit Robert Harting ein gebürtiger Cottbuser zum dritten Mal in Folge als Sieger feiern lassen. Außerdem wurde seine Leichtathletik-Kollegin Antje Möldner-Schmidt vom LC Cottbus mit dem "Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport 2014" geehrt. Sie hat in diesem Jahr neben der EM-Goldmedaille auch die Herzen der Fans mit ihrem Engagement gegen Krebs eroberte. Inzwischen ist der rote Teppich wieder eingerollt. Was bleibt also für den Lausitzer Sport nach diesem glamourösen Abend auf der großen Showbühne des deutschen Spitzensports an der Seite von IOC-Präsident Thomas Bach und Weltmeister-Trainer Joachim Löw übrig? Erstens: Der Glanz wirkt natürlich weiter. Der inzwischen in Berlin lebende Harting ist längst ein Weltstar. Möldner-Schmidt rückte ihr Engagement gegen den Krebs mehr denn je in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Zweitens: Nach der Gala kommt jetzt wieder der Alltag. Und drittens: Dieser Alltag ist nicht nur von Glanz geprägt. Die Lausitz war und ist mit dem Olympiastützpunkt in Cottbus ein wichtiger Eckpfeiler für den Brandenburger Sport. In diesem Jahr gab es insgesamt fünf Brandenburger WM-Medaillen in den olympischen Sportarten. Aber: Das Ziel für Rio 2016 sind zehn Medaillen! Nach der Party heißt es jetzt also, weiter ranzuklotzen.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de
Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: