Lausitzer Rundschau: Jede Menge Baustellen Die Linke und der Neustart

Cottbus (ots) - Dass die Linke dringend einen Neuanfang benötigt, liegt auf der Hand. Lediglich ihrer unverwüstlichen Stammwählerschaft in Ostdeutschland hat es die Partei zu verdanken, dass sie in den bundesweiten Umfragen überhaupt den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde schafft. Es kann aber nicht der Anspruch der Linken sein, im September mehr schlecht als recht in den Bundestag einzuziehen. Die Zahl derer, denen soziale Gerechtigkeit in diesem Land wichtig ist, oder die vom Wohlstand abgekoppelt sind, ist groß. Das Reservoir der Linken damit auch. Die Partei schafft es jedoch nicht, dieses Potenzial stärker auszuschöpfen. Das liegt vor allem an den Linken selbst. Flügelkämpfe und inhaltliche Flaute haben Wähler und Parteigänger zermürbt. Und die Streitereien gehen weiter. Es gibt somit noch jede Menge Baustellen, die die linke Führung abarbeiten muss, damit ein Neuanfang gelingen kann. Einfach wird das nicht.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau
 
Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de