Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Verdientes Lob Zum Lehrerpreis des Landes Brandenburg

Cottbus (ots) - Ja, auch ich habe mich schon über Lehrer geärgert. Als Schüler sowieso, aber auch als Vater. Und Erfahrungen gemacht, die Tausende andere Eltern auch gemacht haben. Die wichtigsten Erkenntnisse: Mit Schule hast du dein Leben lang zu tun, entweder als Schüler, als Mutter oder Vater, als Großmutter oder Großvater. Zweitens: Es gibt gute und weniger gute und auch ein paar schlechte Lehrer - das ist in anderen Berufsgruppen nicht anders. Drittens: Lehrer eignen sich wie nur wenige andere Berufsgruppen als Prügelknaben für Probleme, die möglicherweise an ganz anderer Stelle verursacht werden. Sie drehen keine kalten Schrauben und stellen keine Bescheide auf geduldigem Papier aus, sondern müssen junge, äußerst verschiedenartige Menschen dazu bringen, etwas zu lernen. Lehrer haben es gut und schwer zugleich. Sie haben mit fröhlichen Kindern und Jugendlichen zu tun, in deren Elternhäusern offenbar die Sonne scheint, und sie haben mit traurigen Schülern zu tun, deren Umgebung vielleicht nicht ganz so glücklich ist. Sie haben es mit schlauen und weniger schlauen Lernern zu tun, mit engagierten und faulen. Und für jedes dieser Kinder benötigen sie ein eigenes, individuelles Rezept, damit sich der Geist öffnet und die Lerninhalte einfließen können. In diesen gemischten Gruppen müssen sie Noten vergeben, die sowohl motivieren als auch warnen. Sie müssen streng sein und sie müssen freundlich sein und je nach Charakter das rechte Maß finden, damit der Schüler nicht an der Strenge zerbricht oder an symbolischen Umarmungen erstickt. Sie müssen, müssen, müssen... müssen so viele Dinge gleichzeitig tun und dabei stets die Contenance bewahren, dass es wirklich mal an der Zeit ist - sich zu bedanken. Das machte gestern die Landesregierung, die zum ersten Mal Lehrerinnen und Lehrer zu einem Fest einlud. Stellvertretend für alle engagierten Lehrer im Land bekamen sie den "Brandenburgischen Lehrerinnen- und Lehrerpreis 2011" verliehen. Herzlichen Glückwunsch! Die Anerkennung wird vielen Lehrern gut tun, auch denen, die gestern keinen Preis bekamen. Oft fühlen sie sich allein gelassen - übrigens von derselben Landesregierung. Nicht, dass das Land nichts täte im Bildungssektor - es ist eher zu viel des Guten. Gefühlte 100 Reformen in den vergangenen zwei Jahrzehnten haben ihre Spuren hinterlassen - in Studien zur Schulausbildung belegt Brandenburg in erschreckender Regelmäßigkeit hintere Plätze.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: