Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Schwere Belastungsprobe Die Suche nach dem Polizisten-Mörder geht ins zweite Jahr

Cottbus (ots) - Der noch unaufgeklärte Fall des ermordeten Polizisten aus Lauchhammer ist eine extreme Belastungsprobe für alle Beteiligten. Da sind zunächst die Hinterbliebenen von Steffen Meyer zu nennen, die noch immer in quälender Ungewissheit leben müssen. Dann sind da die Ermittler, die in diesem Fall ja nicht nur Ermittler sind, sondern auch Kollegen. Mehr als hundert Vernehmungen hatten sie bis jetzt zu führen mit Zeugen und Verdächtigen, mehr als tausend Hinweise abzuarbeiten. In dem Maße, in dem sich der betriebene finanzielle und zeitliche Aufwand samt der Fahndungsaufrufe und Suchhund-Einsätze vergrößert, lastet ein immer größerer öffentlicher Erwartungsdruck auf ihnen. Schließlich ist da noch die Justiz. Die Richterin am Amtsgericht, die Donnerstag den Haftantrag gegen einen Hauptverdächtigen abgelehnt hat, wird sich ihre Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Wusste sie doch, dass sich der Mann weiter frei bewegen kann und dass dies die Tätersuche nicht leichter macht. Andererseits muss eine Einweisung ins Gefängnis als massiver Eingriff in die Persönlichkeitsrechte eines Menschen gut begründet sein. Mut macht in dieser schwierigen Lage die Beharrlichkeit der Ermittler, die den Kreis um die Täter immer enger ziehen.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: