Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Eurovision Song Contest: Wir sind Meyer-Landrut

Cottbus (ots) - Was haben wir nicht alles aushalten müssen. 1995 etwa schickten wir beim Eurovison Song Contest ein heute zu Recht vergessenes Duo namens Stone & Stone ins Rennen - und landeten mit nur einem einzigen Punkt (Danke, Malta!) auf dem letzten Platz. Gleiches wiederfuhr uns 2005 mit, äh, Superstar Gracia, danach pendelten sich deutsche Beiträge zwischen den Plätzen 15 und 25 ein. 2008 - unsere Vorzeige-Mädchen-Band No Angels war gerade 23. geworden - wollten wir eigentlich schon beleidigt aus dem Wettbewerb aussteigen. Wenn sich Osteuropäer und Skandinavier immer nur gegenseitig die Punkte zuschanzen, müssen entweder die Regeln geändert werden oder wir machen nicht mehr mit, hieß es damals. Schließlich werde das Ganze ja aus den Gebühren der Zuschauer finanziert... Seit Samstag ist das alles vergessen. Eine junge Frau mit dem unwahrscheinlichen Namen Lena Meyer-Landrut hat der Nation - im Vorgriff auf den bekanntlich unmittelbar bevorstehenden Gewinn der Fußball-WM durch die deutsche Elf - schon mal ein kollektives Glücksgefühl beschert. Und nachgewiesen, dass für deutsche Erfolge beim Song Contest kein verändertes Regelwerk nötig ist. Sondern lediglich ein guter Interpret. Und ein guter Song.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de



Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: