Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Seensucht Lausitz - die IBA startet ins Wasserjahr Ewige Imagekampagne

    Cottbus (ots) - Es ist sicherlich zu früh, ein Resümee der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land zu ziehen. Nach 2008 mit der "Seensucht Lausitz" folgen noch das Themenjahr "Neues Land" und dann, 2010, das Finale. Eines darf der IBA-Mannschaft aber heute schon ins Stammbuch geschrieben werden: Sie ist das Energie Cottbus der Tagebaurekultivierung. Denn was die Fußballer allein durch ihre Präsenz in der ersten Bundesliga - und erst recht bei einem Sieg gegen die Bayern - für das Image dieser Region tun, kann ebenso wenig mit Geld aufgewogen werden, wie der von der IBA und ihren Mitstreitern gestaltete Landschaftswandel in der Lausitz. Schaubergwerk F 60, Slawenburg, schwimmende Architektur, schiffbar verbundene Seenkette, Landmarke "rostiger Nagel", Wassertunnel unter Bahnstrecken und Bundesstraße, Unterquerung eines Flusses, Kunstprojekt fünf Finger, Biotürme und noch mehr Industriekultur - dass seit dem Jahr 2000 immer wieder neue Attraktionen in der Landschaft nach der Braunkohle hinzukommen, wirkt positiv. Touristiker sprechen zwar weiter davon, dass die Lausitz selbst in Berlin ihre Kohlevergangenheit noch nicht losgeworden ist. Aber, es bröckelt und wandelt sich. Auch, weil die IBA wirkt, wie eine ewige Imagekampagne.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de



Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: