Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Heute startet die 94. Tour de France Jeder entscheidet selbst

    Cottbus (ots) - Irgendwie hat es auch etwas Befreiendes, dass die Dinge jetzt klar sind. Nach allem, was über den Radsport ans Tageslicht kam, sind die Unschuldsvermutung und mit ihr die Hoffnung, dass Straßenradrennen wahrhaftiger Sport sind, nicht mehr zu halten. Dies wirft freilich neue Fragen auf. Was fangen wir jetzt mit diesem Phänomen an, das ab heute durch Frankreich rollt? Was passiert da eigentlich? Und warum verdirbt das Wissen um Doping einem eigentlich den Spaß? Die Antwort liegt auf der Hand: Faszinierend ist Sport, wenn man weiß, dass da unglaubliche Leistungen mit Körpern vollbracht werden, die im Prinzip nichts anderes sind als der eigene unzulängliche Leib. Das lässt einen jubeln. Gedopte Körper sind hingegen Maschinen. Sie sind Kunstprodukte und damit vollbrachte Leistungen sind abstrakt. So kann man jetzt sicher die Entscheidung treffen, sich keinen Radsport mehr anzutun und an heißen Julitagen lieber selbst eine Radtour zu machen, anstatt sich vor den Fernseher zu setzen. Wenn man sich dagegen entschließt, sich das Spektakel Tour de France trotzdem anzutun, sollte man sich nicht ständig über die Verderbtheit des Geschehens ereifern. Man sollte es genießen, so wie man einen gut gemachten Horrorstreifen oder einen schmalzigen Liebesfilm genießt. Nur ernst nehmen darf man die Tour eben nicht mehr.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: