VdF Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie

Deutschlandweit Kelterzeit
Jetzt werden die wertvollen Früchte für Deutschlands beliebtesten Fruchtsaft geerntet

Bonn (ots) - Bis Mitte September wird in allen deutschen Anbaugebieten der Startschuss für die Haupterntezeit in den Apfelplantagen und auf den Streuobstwiesen gegeben. Sonne und kühle Nächte haben schon jetzt dafür gesorgt, dass die Früchte leuchtend rot zum Genießen einladen. Über 1 Mio. Tonnen Tafeläpfel werden in diesem Jahr für Deutschland erwartet, für die Apfelsaftherstellung werden zusätzlich circa 500.000 Tonnen Früchte von Streuobstwiesen erwartet, so die Ernteschätzungen der EU und des VdF Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V. Sammelstellen und Keltereien nehmen die geernteten Äpfel auf und die Keltereien verarbeiten sie direkt weiter. Bis in den November hinein, wenn auch die späten Sorten geerntet wurden, laufen die Maschinen in den Keltereien von Baden-Württemberg bis Schleswig-Holstein und Sachsen ununterbrochen. Der gewonnene Fruchtsaft wird dann zu Konzentrat verarbeitet oder in großen Tanks als Direktsaft gelagert, bis er für den Verbraucher als klarer oder naturtrüber Apfelsaft abgefüllt wird.

Ernteerwartungen 2009

Die Apfelernte in der EU wird in diesem Jahr auf 10,8 Mio. Tonnen geschätzt. Insgesamt wird diese Ernte im Vergleich der letzten Jahre als gut eingestuft. Die Erwartungen für Deutschland liegen bei gut 1 Mio. Tonnen Tafeläpfel, was etwa der Höhe der letztjährigen Ernte entsprechen würde. Zusätzlich wird nach Schätzungen des VdF eine Streuobsternte von circa 500.000 Tonnen zu erwarten sein.

Welche Menge von den Tafeläpfeln in die Verarbeitung geht, hängt vom Preisverlauf für Mostobst ab. Bei niedrigen Mostobstpreisen gelangt weniger Obst in die Keltereien. In den vergangenen Jahren wurden durchschnittlich circa 700.000 Tonnen Äpfel aus Streuobst und aussortiertem Tafelobst zu Apfelsaft verarbeitet. Das entspricht einer Produktionsmenge von circa 500 Mio. Liter Apfelsaft. Bei einem jährlichen Apfelsaftverbrauch von circa 1.000 Mio. Liter stammt also etwa die Hälfte der zu Fruchtsaft verarbeiteten Äpfel aus der Ernte in Deutschland.

Pressekontakt:

Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e. V.
Klaus Heitlinger
Geschäftsführer
Mainzer Straße 253 - D-53179 Bonn
Telefon: (02 28) 9 54 60-0
www.fruchtsaft.net

Original-Content von: VdF Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VdF Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: