Bauer Media Group, Neue Post

Exklusiv in Neue Post: Ivan Rebroff - seine Managerin erbt alles, sein einziger Bruder geht leer aus

    Hamburg (ots) - Das Rätselraten um das Erbe des am 27. Februar verstorbenen Sängers Ivan Rebroff (76) hat ein Ende. Wie die Zeitschrift Neue Post berichtet, erhält seine langjährige Managerin Irma Weber (68) das gesamte Vermögen. Ivan Rebroffs einziger leiblicher Bruder hingegen, der frühere Sportreporter Horst Rippert (86), geht leer aus. Dies haben sowohl die Managerin wie auch der Bruder gegenüber Neue Post bestätigt.

    Genaue Zahlen über die Höhe des Erbes gibt es nicht. Dazu gehören jedoch eine Ferienvilla auf der griechischen Insel Skopelos und eine Mittelalterburg im Taunus. Da Ivan Rebroff selbst sagte, dass sein Vermögen "für zwanzig Leben" reiche, wird es auf 20 Millionen Euro geschätzt.

    Horst Rippert zeigte sich gegenüber Neue Post enttäuscht: "Es ist wirklich bitter: Ich habe noch nicht einmal einen Anspruch auf eine der Pelzmützen meines Bruders." Er verstehe nicht, warum er im Testament nicht bedacht wurde: "Mein Bruder und ich waren nie zerstritten und letztes Jahr hat er mich noch zu meinem Geburtstag besucht. Ich bin fassungslos, dass er nun Frau Weber zur Alleinerbin gemacht hat."

    Horst Rippert hat den Erbfall juristisch prüfen lassen. Er kann den letzten Willen seines Bruders nicht anfechten. Rippert zu Neue Post: "Da ist nichts zu machen."

    Auf seinen Wunsch hin wurde der Sänger inzwischen eingeäschert, seine Managerin Irma Weber soll dafür sorgen, dass die Asche im Ägäischen Meer in der Nähe der Insel Skopelos verstreut wird. Gegenüber Neue Post sagte sie, dass Ivan Rebroffs Wunsch im Mai oder Juni erfüllt werde.

    Für redaktionelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Neue Post, Christine Dornheim, Telefon 040-30192137. Der vollständige Artikel erscheint in der aktuellen Ausgabe von Neue Post (EVT: 22.04.2008). Der Abdruck ist bei Nennung der Quelle "Neue Post" honorarfrei.

Die Bauer Verlagsgruppe ist Europas führender Zeitschriftenverlag. Sie publiziert 238 Zeitschriften in 15 Ländern und beschäftigt mehr als 6.400 Mitarbeiter. Allein in Deutschland gibt das Familienunternehmen 42 Zeitschriften heraus und erreicht 32 Millionen Leser. Der Umsatz der Bauer Verlagsgruppe liegt bei 1,79 Milliarden Euro pro Jahr. (Quellen: ag.ma, Geschäftsbericht)

Pressekontakt:
Neue Post
Berit Sbirinda
Telefon: +49(0)40-3019-1027
berit.sbirinda@bauerverlag.de

Original-Content von: Bauer Media Group, Neue Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Neue Post

Das könnte Sie auch interessieren: