Aktion Mensch

Eine Gesellschaft für alle?
5. Mai: Bundesweit über 350 Aktionen für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Unterschriftensammlung für Ratifizierung der UN-Konvention

Bonn (ots) - "In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?" Antworten auf diese Frage sammelt seit März 2006 die Gesellschafter-Initiative der Aktion Mensch. Menschen mit Behinderung stellen sich diese Frage immer wieder neu - zum Beispiel an jedem 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. In diesem Jahr sind rund um den 5. Mai bundesweit rund 350 Aktionen vor Rathäusern, in Fußgängerzonen und auf öffentlichen Plätzen geplant. Zentrales Thema der Veranstaltungen ist die UN-Konvention zum Schutz und zur Förderung von Menschen mit Behinderung. Nach über einem Jahr des politischen Tauziehens, wann Deutschland die Konvention ratifiziert, beziehen Menschen mit Behinderung und ihre Organisationen auf die Frage "In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?" klar Position: "In einer Gesellschaft für Alle!"

Soziale Teilhabe ist für Menschen mit Behinderungen in Deutschland noch immer nicht überall Realität. Deshalb setzen die Aktion Mensch und die Verbände der Behindertenhilfe und -selbsthilfe im Rahmen ihrer Aktionen zum 5. Mai die Unterschriftensammlung für eine umgehende Ratifizierung der bereits 2007 durch die Bundesregierung unterzeichneten UN-Konvention fort. Im September sollen die Unterschriften an Vertreter der Bundesregierung übergeben werden. "Teilhabe?! oder Aussetzen?! - das Gesellschaftsspiel" klärt vor Ort Passanten und Gäste auf über Benachteiligungen von Menschen mit Behinderung. Lokale Aktionen zum 5. Mai sind zu finden unter: http://diegesellschafter.de/aktion/5mai/aktionsfinder.php

dieGesellschafter.de

"In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?" Mit dieser Frage ist dieGesellschafter.de vor zwei Jahren an die Bevölkerung herangetreten. Mittlerweile hat sich die Internetplattform mit rund 2,2 Millionen Besucherinnen und Besuchern und mehr als 175.000 Beiträgen zu einem wichtigen politischen Diskussionsforum in Deutschland entwickelt. Die Aktion Mensch sucht gemeinsam mit 75 Partnerorganisationen auch praktische Antworten: Knapp 5.000 Förderanträge für neue Initiativen sind bisher eingegangen. Außerdem steht im Internet eine kostenlose Freiwilligen-Datenbank bereit, die den Kontakt zwischen interessierten Ehrenamtlichen und gemeinnützigen Organisationen herstellt.

Weitere Informationen unter: http://diegesellschafter.de/aktion/5mai/

Pressekontakt:

Carolina Bonta
Abteilung Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung der Aktion
Mensch
Heinemannstraße 36, 53175 Bonn
Tel.: 0228 / 20 92 391
Original-Content von: Aktion Mensch, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: