Tele 5

"Ich bin echter und authentischer als Sie sich vorstellen können!" Casper Van Dien, Hollywood-Beau und Ehemann von Prinzessin Catherine Oxenberg, im exklusiven Tele 5-Interview.

Nach einem Streit mit ihrem Freund ist Sonia völlig durcheinander. Ihr Kommilitone Jim (Casper van Dien) erklärt sich bereit, sie nach Hause zu bringen. Die Fahrt entwickelt sich zum Horrortrip. Denn die beiden werden von einem Truckfahrer verfolgt, der immer wieder versucht, sie von der Straße zu drängen. Es kommt zu einer knallharten ...

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Casper Van Dien (39) über bedingungslose Liebe, harte Männer und die tollste Frau der Welt.

    Tele 5 zeigt in der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober um 00.05 Uhr 'Road Rage - Straße des Grauens' mit Casper Van Dien (DVD-Start von 'Starship Troopers 3' am 16.10.)

    Tele 5: In acht Ihrer Filme sind Sie zusammen mit Catherine Oxenberg zu sehen.

    Casper Van Dien: Ich liebe es, mit Catherine zu arbeiten, deswegen hat sie auch in 'Starship Troopers 3' einen Cameo-Auftritt.

    Wie sieht das aus, wenn Sie mit ihrer Frau drehen? Sind die Kinder auch am Set?

    (Lacht) Das muss man sich mal vorstellen wie das wäre: alle fünf Kinder ständig am Drehort. Nein, aber die Kinder kommen schon hin und wieder mal vorbei. Wir sind einfach alle so gerne zusammen. Meine Frau und ich, wir helfen uns gegenseitig. Wir haben wahnsinnig viel Spaß, wenn wir zusammen drehen.

    Sie haben sich mal als Glückspilz bezeichnet. Gilt das noch?

    Allerdings gilt das und wie! Mit Catherine Oxenberg verheiratet zu sein ist ein wahres Geschenk. Sie ist ein wunderbarer Mensch, eine tolle Mutter und die schönste und sexieste Frau auf der ganzen Welt!

    Wie wichtig ist Familie für Sie?

    Meine Kinder blicken zu mir auf, für sie bin ich der tollste Mensch auf Erden. Sie glauben, ihr Dad kann alles. Ich will sie natürlich nicht enttäuschen. Ich bin so froh, dass ich sie habe. Für meine Frau und meine Kinder würde ich alles tun.

    Sind Sie ein Macho?

    Ich bin eher ein Streber, würde ich sagen.

    Ein Streber? Das heißt, Sie sitzen den ganzen Tag vorm Computer?

    Ich sitze viel am Computer. Aber ich bin auch sportlich! Gerade eben war ich im Fitnessstudio. Oder wir gehen mit der ganzen Familie an den Strand. Ich habe jetzt einen Ninja-Film gedreht, da habe ich alle Kampfszenen selber gemacht.

    Sie sind also gut im Training?

    Ja, ich bin ein ziemlich guter Film-Kämpfer, mit der Betonung auf Film. Die echten Kämpfe überlasse ich den echten Männern.

    Wo sind die denn eigentlich?

    Im Ring. Ich mag Stärke und Kraft. Ich bin ein riesengroßer Fan von Sportlern und Athleten. Deswegen spiele ich sie auch so gerne. Vor der Kamera kann ich alles. Wenn die Kamera läuft, traue ich mir plötzlich Sachen zu, die ich im wahren Leben nicht schaffen würde.

    Was ist Ihr Traum?

    Ich möchte mit allen tollen Regisseuren arbeiten! Tarantino, Cameron, Spielberg.

    Der hat am gleichen Tag Geburtstag wie Sie.

    Da gibt's noch ein paar andere. (lacht) Der 18. Dezember ist ein beliebter Tag, um geboren zu werden. Alles gute Leute! Ich liebe Regisseure, sogar mehr als Schauspieler, die ich auch sehr bewundere. Die Art, wie ein guter Regisseur seinen Film zusammenpuzzelt, wie bei einem Gemälde, das finde ich unglaublich!

    Sie wirken so fröhlich, ganz anders als viele Ihrer Kollegen. Stresst Sie das Berühmtsein gar nicht?

    Ich habe großes Glück mit meinem Leben. Natürlich ist es manchmal furchtbar, was die Zeitungen schreiben. Dinge, die ich nie gesagt habe und so weiter, schreckliche Dinge. Aber ich kann ganz gut darüber hinwegsehen. Ich mache meinen Job jetzt seit 20 Jahren, es läuft gut und ich habe einen Mordsspaß.

    Sie haben mal gesagt. Wenn jemand sich selbst bedingungslos liebt, dann kann er auch ein guter Mensch sein.

    Ach? Das hatte ich wahrscheinlich aus einem Buch.

    Haben Sie denn bedingungslose Liebe zu sich selbst gefunden?

    Das Wichtigste ist, dass man sich selbst gegenüber ehrlich ist. Es sind oft die Dinge, die man für sich behält, die einen beschämen und quälen. Wenn man diese Geheimnisse loslässt und darüber redet, kommt man der bedingungslosen Liebe sicher näher. Und die Liebe zu Gott, in welcher Form auch immer, hilft auch.

    Sie sehen sehr gut aus, manche meinen sogar zu gut.

    Vielleicht denken diese Leute, dass mir eine gewisse Tiefe fehlt. Es ist schwierig, sich nur vom Äußeren her eine Meinung zu bilden. Ich fühle mich wohl damit, wie ich aussehe und meine Frau findet mich sexy - mehr brauche ich nicht.

    Was ist Ihre wichtigste Eigenschaft?

    Ich bin echt.  Echter und authentischer als Sie sich vorstellen können.

    Interview: Michaela Simon

Pressekontakt:
Tele 5 Presse
Michaela Simon
Telefon: 089 / 649 568 175
Fax: 089 / 649 568 119
Michaela.Simon@tele5.de

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: