Der neue BMW X3.

München (ots) - Mit dem BMW X3 begründete BMW 2003 das Segment der Mittelklasse-SAV (Sports Activity ...

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Integrated Energy Plaza: Lösungen für das Energiesystem der Zukunft / Sonderausstellung auf der Hannover Messe 2017 zeigt sektorübergreifende Ansätze für die Energiewende 2.0

Berlin (ots) - Mit der interaktiven Sonderausstellung Integrated Energy Plaza macht die Deutsche Messe in Kooperation mit der Deutschen Energie-Agentur (dena) und weiteren Partnern auf der Hannover Messe 2017 das integrierte Energiesystem der Zukunft erlebbar. Vom 24. bis 28. April haben die Besucher in Halle 27 die Möglichkeit, sich in einem begehbaren Showroom über integrierte Lösungen von der Erzeugung über die Verteilung, Speicherung bis hin zum Verbrauch von Energie zu informieren. Ein Forenprogramm mit Expertenvorträgen und Diskussionen beleuchtet zudem die Chancen und Herausforderungen von Integrated Energy aus unterschiedlichen Perspektiven.

Zentrale Themen werden dabei Sektorkopplung und Digitalisierung sein. Denn bei der Weiterentwicklung der Energiewende geht es vor allem darum, die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr intelligent miteinander zu verknüpfen. Dies berührt unter anderem die Themenfelder erneuerbare Energien, nachhaltige Mobilität, Flexibilisierung sowie Smart Grids. "Wir laden die Gäste der Integrated Energy Plaza dazu ein, die Fortschritte bei der integrierten Energiewende zu begutachten und mit uns in den Fachpanels über die zentralen Zukunftsfragen der Energieversorgung zu diskutieren", sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung.

Schwerpunkte des Programms der Integrated Energy Plaza

Eines der Programm-Highlights der Integrated Energy Plaza ist die Vorstellung der fünf Modellregionen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgesetzten Förderprogramms "Schaufenster intelligente Energie" (SINTEG) am 26. April ab 10.00 Uhr. Die Veranstaltung wird vom Vorsitzenden der dena-Geschäftsführung Andreas Kuhlmann moderiert. Ziel des SINTEG-Programms ist es, skalierbare Musterlösungen für eine klimafreundliche, sichere und wirtschaftliche Energieversorgung mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien zu entwickeln. Das Programm thematisiert in den verschiedenen Regionen zentrale Herausforderungen der Energiewende wie Systemintegration, Flexibilität, Digitalisierung und Energieeffizienz sowie den Aufbau intelligenter Energienetze und Marktstrukturen.

Auch der Integration von Speichern und anderen Flexibilitätsoptionen in die Stromversorgung ist ein besonderer Schwerpunkt gewidmet. Hierzu wird am 26. April um 13.00 Uhr die Netzflex-Studie der dena vorgestellt. Die Studie gibt unter anderem Aufschluss darüber, wie mit der Mehrfachnutzung von Speichern und anderen Flexibilitätstechnologien die Kosten der Energiewende deutlich gesenkt und ein weiterer Netzausbau vermieden werden kann.

Was ist Integrated Energy?

Integrated Energy betrachtet die verschiedenen Sektoren des Energiesystems ganzheitlich. Es geht dabei um das intelligente Zusammenspiel der einzelnen Technologien innerhalb der Sektoren, aber insbesondere auch über die Sektorengrenzen hinweg. Das Stromsystem, der Gebäudebereich, der Verkehrssektor und die Industrie werden durch innovative Technologien intelligent verbunden, um zeitlich und räumlich optimierte Lösungen zu ermöglichen. So wird das System als Ganzes energieeffizienter, sicherer und nachhaltiger. Eine Voraussetzung dafür ist eine effiziente Kommunikation zwischen allen Elementen und Akteuren. Digitalisierung macht dieses Zusammenspiel möglich.

Die dena ist Kooperationspartner der Deutschen Messe für die Konzeption des Forenprogramms der Integrated Energy Plaza. Weitere Programmpartner sind der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft (BDEW), der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Verband kommunaler Unternehmen (VKU), der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne), Germany Trade and Invest und der Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE).

Zum Programm der Integrated Energy Plaza: http://ots.de/PxTx6

Redaktioneller Hinweis: Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, wird am 26. April im Rahmen der Integrated Energy Plaza in Halle 27 für Pressegespräche und Interviews rund um das Thema integrierte Energiewende zur Verfügung stehen. Für Interviewwünsche kontaktieren Sie bitte die dena-Pressestelle unter presse@dena.de.

Pressekontakt:

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Michael Brey, Chausseestraße 
128 a, 10115 Berlin, Tel: +49 (0)30 72 61 65-804, Fax: +49 (0)30 72
61 65-699, E-Mail: brey@dena.de, Internet: www.dena.de
Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: