Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Erfolgreich sanieren - Dafür unbedingt einen Energieberater ins Haus holen!

Erfolgreich sanieren - Dafür unbedingt einen Energieberater ins Haus holen!
Dateiname: 151221-bme-energieberater.mp3
Dateigröße: 1,77 MB
Länge: 01:56 Minuten

ein Dokument zum Download

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Wenn es durch die Fenster ständig zieht, die Wände schlecht gedämmt sind und die uralte Heizungsanlage kurz vorm Kollaps steht, dann wird's spätestens Zeit, über eine energetische Sanierung nachzudenken. Damit die gewünschte Energieeinsparung auch tatsächlich erreicht wird und die Modernisierung sich auch wirtschaftlich lohnt, braucht man allerdings erst einmal einen vernünftigen Plan. Und dabei können einem am besten unabhängige Energieberater helfen. Helke Michael berichtet.

Sprecherin: Energieberater sind in der Regel Ingenieure, Architekten oder Handwerker mit einer Zusatzausbildung für energetische Beratungen. So einen sollte sich jeder ins Haus holen, der sanieren oder modernisieren will, empfiehlt Christian Stolte von der Deutschen Energie-Agentur dena.

O-Ton 1 (Christian Stolte, 0:27 Min.): "Jedes Haus ist individuell. Und deswegen ist es auch gut, dieses Gebäude individuell betrachten zu lassen, und das kann ein Energieberater. Ein Energieberater kommt vor Ort und prüft das Haus auf Herz und Nieren. Und so eine Sanierung ist ja immer ein relativ komplexes Vorhaben. Der Energieberater kann dann einen guten Plan erstellen, mit welcher Reihenfolge welche Maßnahmen wie gemacht werden sollen, und er geht dabei auch auf die Finanzierungssituation des Bauherrn ein, sozusagen ein aufs Portemonnaie zugeschnittenes Sanierungskonzept."

Sprecherin: Das bekommt man nach der Beratung vor Ort dann natürlich auch schriftlich. Egal, ob man nur die Wände neu dämmen lassen oder gleich das ganze Haus sanieren will.

O-Ton 2 (Lutz Badelt, 0:08 Min.): "Der Bauherr bekommt immer einen Bericht, diese 'Verständlichmachung' der Ergebnisse gehört dazu und ist unbedingt erforderlich. "

Sprecherin: Sagt der unabhängige Energieberater Lutz Badelt und nennt gleich noch einen guten Grund, warum es sich immer lohnt, auf seine Hilfe oder die seiner Kollegen zurückzugreifen.

O-Ton 3 (Lutz Badelt, 0:16 Min.): "Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Energieberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser derzeit mit bis zu 800,- Euro, als Zuschuss. Es gibt einige Länder und Kommunen, die ebenfalls eine Förderung ausgeben, aber das muss im Einzelfall recherchiert werden."

Sprecherin: Wie Sie schnell einen unabhängigen Energieberater in Ihrer Nähe finden, erklärt Christian Stolte von der dena:

O-Ton 4 (Christian Stolte, 0:21 Min.): "Am besten gehen Sie bei uns ins Internet unter www.die-hauswende.de. Da finden Sie Informationen zu Förderprogrammen, zu Sanierungsmaßnahmen und alles, was Sie an Fragen haben, kann da beantwortet werden. Und da finden Sie direkt schon eine Liste von qualifizierten Energieberatern. Da können Sie dann nach Postleitzahl suchen und einen entsprechenden Experten zu sich nach Hause bestellen."

Abmoderationsvorschlag: So, und ich sage Ihnen jetzt noch mal die Homepage, wo Sie die gerade gehörten Tipps auf einen Blick zum Nachlesen finden: www.die-hauswende.de. Aber bitte Hauswende mit 'e' schreiben - so wie zum Beispiel auch Energiewende!

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Michael Draeke
Mail:draeke@dena.de
Tel.:030/72 61 65 709
Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: