Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung informiert Kommunen
dena startet bundesweite Informationskampagne gemeinsam mit kommunalen Spitzenverbänden, Herstellern und Energieversorgern

Berlin (ots) - Mehr als die Hälfte* der Städte und Gemeinden in Deutschland sieht einen dringenden Modernisierungsbedarf bei der Straßenbeleuchtung. In vielen Städten und Gemeinden ist die Straßenbeleuchtung in die Jahre gekommen, technisch veraltet oder hat eine unbefriedigende Lichtqualität. Eine Umrüstung auf moderne, energieeffiziente Beleuchtungssysteme kann die Stromkosten der Kommunen für die Beleuchtung von öffentlichen Straßen und Plätzen in Höhe von 350 Millionen Euro** pro Jahr senken - doch viele wünschen sich bei der Umsetzung direkte Unterstützung. Wie Kommunen die Modernisierung ihrer Straßenbeleuchtung erfolgreich planen und finanzieren können, darüber informiert die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) ab sofort mit der "Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung".

Die Roadshow wurde gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden, mit Energieversorgern sowie Herstellern und Betreibern von Straßenbeleuchtung initiiert. Bis Ende 2015 werden bundesweit in zehn Veranstaltungen praxisnahe Lösungswege, bewährte Technologien sowie nachhaltige Planungs- und Finanzierungsaspekte aufgezeigt. Begleitet werden die Veranstaltungen von einem umfangreichen Online-Informationsangebot mit Beratungsforen, einem bundesweiten Beratungsnetzwerk und Fachausstellungen. Projektinformationen stellt die Initiative EnergieEffizienz im Internet unter www.stromeffizienz.de zur Verfügung.

Die "Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung" ist ein Projekt der dena im Rahmen der Initiative EnergieEffizienz und wird gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden Deutscher Städtetag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Landkreistag und den Unternehmen HELLA KGaA Hueck & Co., iGuzzini illuminazione Deutschland GmbH, Siteco Beleuchtungstechnik GmbH, Thorn Licht GmbH und Trilux Vertrieb GmbH sowie dem Energieversorger EnBW Regional AG realisiert. Die Initiative EnergieEffizienz wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

* Umfrage der Initiative EnergieEffizienz der dena zum Thema Straßenbeleuchtung unter 1.033 Kommunen im Zeitraum Dezember 2011 bis Februar 2012.

** Annahme: Einsparpotenzial in Höhe von 2,2 TWh durch energetische Modernisierung, Strompreis: 16 ct/kWh. Quelle: Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB).

Pressekontakt:

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena),
Tom Raulien, Chausseestraße 128 a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-652, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699,
E-Mail: raulien@dena.de, Internet: www.dena.de

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: